ECV goes WKV

Schnoerres AuftrittDas sonnige Wochenende vom 16. auf 17. Februar nutzten die Narren des Elsheimer Carneval Vereins und besuchten die Freunde des Wilbicher Karneval Vereins in der Stadecken-Elsheimer Partnergemeinde Wilbich in Thüringen.

Die Wilbicher Narren feierten ihr 50-jähriges Vereinsjubiläum mit einer wunderbaren Sitzung, bei der „De Bub unn Frau Schnuggelich“ (Patrick Weyerhäuser und Rainer Kleemann) sowie die „Elsheimer Schnorressänger“ Teil des Abendprogramms sein durften. In herzlicher Atmosphäre wurden alte Freundschaften aufgefrischt und neue geschlossen.

Die Elsemer Narren danken den Wilbichern für die herzliche Gastfreundschaft und hinterlassen gerne ein „Wir kommen wieder!“

Text: Ulf Weyer / Foto: Dorit Schreiber

ECV Ordensmartinee

orden2019 1024ECV-Orden spricht aus dem Off

Anlässlich der Ordensmatinee des Elsheimer Carneval Vereins trat das Ideenpotential des ECV einmal mehr deutlich zu Tage. So war der Orden selbst auf vielfältige Weise stets präsent.

Eila Witt und ihre kurzfristig eingesprungene Tochter Julia präsentierten mit Text von Andrea Kreutz auf die Melodie von „The Rose“ einfühlsam ihr Loblied auf den Karnevals-Orden. Rainer Kleemann sorgte mit der Premiere seines Zollturmliedes, an dem er die 20190113 Ordensmatinee 411.000 Jungfrauen schmerzlich vermisste, und dem Krebbellied für viele Lacher. Im Auftrag des Jahrgangs 1932 übergab er eine großzügige Spende für die Jugendarbeit des ECV. In seiner Traditionsfigur als Orden traf Thomas Hintsch den politischen Nerv und reflektierte Aktuelles aus dem Ort.

Der von Jochen Eppelmann prächtig gestaltete Kampagnen-Orden 2019 kam schließlich selbst zu Wort, als er von Sitzungspräsident Michael Schuler, der durch die Matinee führte, und (aus dem Off) von Ulf Weyer mit hintergründigem Humor vorgestellt wurde bzw. sich selbst vorstellte.

Im Mittelpunkt des gelungenen Motivs steht das 50jährige Jubiläum der Zusammenlegung von Stadecken und Elsheim.

Besonders erfreuliche Anlässe zur Ehrung gab es aus dem Kreis der Mitglieder: Bruno, Loretta und Marco Jakob für 25jährige und Klaus Degreif sogar für 50jährige(!) Mitgliedschaft. Dabei verwies der 2. Vorsitzende Günter Laufersweiler neben deren Vereinstreue besonders auf das vielfältige aktive Wirken und Mitarbeiten der Geehrten.

Karten für die ECV-Sitzungen am 02. und 03.03. gibt es unter www.elsheimercv.de oder Telefon (0 61 30) 94 52 49.

Zu den Fotos bitte auf Weiterlesen klicken.

ECV Weinprobe

Seit vielen Jahren werden für unsere Sitzungen die Weine, welche wir zum Verkauf anbieten, im Dezember ausgesucht. Wie jedes Jahr ist dies jede Menge Arbeit, doch auch der Spaß kommt natürlich nicht zu kurz. Ein grosses Dankeschön geht an die Familie Krug, die die Vorbereitung für dieses kleine, interne Event wieder perfekt gemeistert hat. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die Gaumen der Tester auch den Geschmack der ECV-Gäste getroffen haben.

Fassenachtseröffnung 2018

20181117 Fassenachtseroeffnung 41Bei der ECV-Fastnachtseröffnung trumpft der Nachwuchs groß auf

Ganz im Zeichen der anstehenden 50-Jahrfeier der Zusammenlegung der beiden Gemeinden Elsheim und Stadecken zum heutigen Stadecken-Elsheim stand die Eröffnungsveranstaltung am 17.11. in der restlos ausverkauften Burgscheune. Die Bühne wurde kurzerhand umgewandelt in eine Dorfkneipene, wo illustre Gäste die Rahmenhandlung bildeten. Klaus Dietrich, der den Wirt authentisch darstellte, hatte dazu die Texte geliefert. Der Bojemoschter Thomas Barth beauftragte in seiner humorigen Rede die anwesenden Wirtshausbesucher ECV Präsident Udo Kleemann, Vereinsringvorsitzender Michael Schuler, Beigeordneter für Kultur und Integration Michael Paschke, Vorsitzende der vereinigten Landfrauen aus Elsheim und Stadecken Ulli Dechent sowie die ausgewiesenen Originale aus Elsheim (Peter Schwerdt) und aus Stadecken (Gerd Degreif) einen geeigneten Standort für die Feierlichkeiten zu finden. Nach dem Willen der beiden Originale sollte diese zunächst entweder in der Kirche oder auf dem Friedhof stattfinden, da es ja in erster Linie um eine Trauerfeier ging, bis schließlich klar wurde, dass es an diesen Orten ja gar nichts zu trinken gibt. Hervorragend eingebettet in diese immer wieder mit tollen Gags gespickte Handlung wurde übergeleitet in die Auftritte der einzelnen Protagonisten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok